vergrößernverkleinern
Max-Henri Herrmann fällt weg eines Außenbandrisses aus

Die Handballer des HSV Hamburg müssen voraussichtlich vier Wochen auf Ersatztorhüter Max-Henri Herrmann verzichten.

Der 20-Jährige zog sich im Training einen Riss des vorderen Außenbandes am linken Knöchel zu. Neuer Nummer zwei beim letztjährigen Champions-League-Gewinner hinter Ex-Nationaltorwart Johannes Bitter wird bis auf weiteres U23-Keeper Justin Rundt.

Hier gibt es alles zur DKB HBL

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel