vergrößernverkleinern
Kiel: Domagoj Duvnjak ist angekommen. Coach Gislason will dem Welthandballer eigentlich mehr Eingewöhnungszeit zugestehen, doch der Kroate kommt pünktlich zum Ligakracher auf Touren. Beim Sieg in Berlin überragt er mit neun Toren. "Er war nicht mehr ein Fremdkörper, sondern hat so gespielt, als wäre er schon Jahre hier", meint Gislason anschließend bei SPORT1. Glück gehabt! Schließlich fällt Filip Jicha nach seiner OP am linken Sprunggelenk weiter aus. Doch Duvnjak glänzt - Punkt für Kiel. Zwischenstand: 2:2

Domagoj Duvnjak vom THW Kiel hat nach seiner Abreise vom Lehrgang des kroatischen Nationalteams die Gründe dargelegt.

Anders als in kroatischen Medien behauptet sei er nicht erblindet und habe sich in Zagreb auch nicht am Auge verletzt.

Er sei wie mit dem Verband vereinbart zurückgereist, um einen lange vereinbarten Termin bei einem Augenspezialisten in Kiel wahrzunehmen, erklärte er den "Kieler Nachrichten".

"Ich habe eine Krankheit", sagte der Welthandballer. "Aber gefährlich ist sie nicht, ich muss mir nur gut überlegen, wann ich mich behandeln lasse." Eine Operation sei jedoch nicht nötig.

Duvnjak sagte, er könne gut sehen, und sein Einsatz im Topspiel gegen den SC Magdeburg Magdeburg (Mi., ab 18.55 LIVE im TV auf SPORT1 u. im GRATIS-LIVESTREAM auf www.SPORT1.de) sei nicht gefährdet.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel