vergrößernverkleinern
Gedeon Guardiola steht mit den Rhein-Neckar Löwen an erster Stelle

Die Rhein-Neckar Löwen haben die Tabellenführung in der DKB HBL erfolgreich verteidigt.

Der deutsche Vizemeister gewann sein Heimspiel gegen die HSG Wetzlar 27:20 (15:12) und bleibt mit nun 26:4 Punkten Erster.

Allerdings hat Titelverteidiger THW Kiel (24:4) am Mittwochabend noch die Chance, durch einen Sieg mit mindestens 13 Toren Vorsprung im Topduell gegen Frisch Auf Göppingen (20:6) vorbeizuziehen.

In Lauerstellung bleibt Champions-League-Sieger SG Flensburg-Handewitt nach einem 32:26 (17:11) gegen den TSV Hannover-Burgdorf.

Die Flensburger haben damit 20:6 Punkte auf dem Konto.

Bester Spieler der vor allem defensiv starken Rhein-Neckar Löwen war Nationalspieler Uwe Gensheimer, der achtmal erfolgreich war.

Bei Wetzlar erzielte Steffen Fäth sieben Tore. Beim Flensburger Heimsieg kamen Lars Kaufmann, Anders Eggert und Lasse Svan Hansen jeweils auf fünf Treffer.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel