vergrößernverkleinern
Der HSV Hamburg fiel in der Tabelle der DKB HBL auf Platz sechs zurück

Ex-Meister HSV Hamburg hat im Rennen um die Europacup-Plätze in der DKB Handball-Bundesliga einen Rückschlag hinnehmen müssen.

Der ehemalige Champions-League-Sieger unterlag bei GWD Minden 30:36 (13:19) und fiel in der Tabelle mit 16:14 Punkten auf Platz sechs hinter dem SC Magdeburg (17:11) zurück. Der SCM war bereits am Samstag gegen Aufsteiger TSG Friesenheim zu einem souveränen 36:28 (19:14) gekommen.

Die HSG Wetzlar gewann bei HBW Balingen-Weilstetten 24:22 (12:12).

Im Duell der Ex-Meister setzte sich der VfL Gummersbach denkbar knapp mit 29:28 (17:15) gegen den TBV Lemgo durch. Dabei gaben die Gäste aus Ostwestfalen kurz vor Spielende noch eine Vier-Tore-Führung aus der Hand. Für Lemgo war es bereits die dritte Pleite in Serie - in der Tabelle liegt das Team von Trainer Niels Pfannenschmidt auf Abstiegsplatz 17.

Derweil musste der TuS N-Lübbecke nach zwei Erfolgen wieder eine Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Dirk Beuchler verlor 27:28 (12:14) beim Bergischen HC, bleibt aber dennoch im gesicherten Mittelfeld.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel