vergrößernverkleinern
Steffen Weinhold kam vor der Saison aus Flensburg nach Kiel
Steffen Weinhold kam vor der Saison aus Flensburg nach Kiel © getty

Der THW Kiel hat am 15. Spieltag der DKB Handball-Bundesliga nach Punkten wieder zu Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen aufgeschlossen.

Der Titelverteidiger besiegte den VfL Gummersbach letztlich souverän mit 33:27 (13:11), bis zur Pause hielten die Gäste allerdings noch sehr gut mit.

Damit liegt der THW aktuell 10 Tore hinter dem süddeutschen Rivalen. Die besten Akteure waren Nationalspieler Steffen Weinhold (8 Tore) und der Spanier Joan Canellas (8).

Weinhold war auch mit drei Treffern entscheidend am 5:1-Start der Kieler in die zweite Hälfte beteiligt, der die frühe Vorentscheidung brachte.

"Gummersbach war in den letzten Jahren hier immer sehr gut, das wussten wir. In der ersten Hälfte haben wir die ganzen freien Bälle liegenlassen. Für die zweite Halbzeit haben wir uns vorgenommen, die Chancenverwertung zu verbessern. Das hat dann zum Glück geklappt", sagte der Matchwinner bei SPORT1.

Gummersbach rutschte auf Rang elf ab. Dagegen halfen auch die neun Tore durch Linksaußen Raul Santos nicht.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel