vergrößernverkleinern
THW Kiel v SG Flensburg-Handewitt - DKB HBL-Holger Glandorf-Joan Canellas
Holger Glandorf (l.) im Duell mit Joan Canellas © Getty

Am 18. Spieltag der Handball-Bundesliga kommt es zur 80. Auflage des Derbys zwischen dem THW Kiel und der SG Flensburg-Handewitt.

Das Aufeinandertreffen von Spitzenreiter Kiel und Verfolger Flensburg wird gemeinhin als die Mutter aller Handball-Derbys bezeichnet – und natürlich geht es auch um wichtige Punkte im Rennen um die Mannschaft.

SPORT1-Experte Daniel Stephan blickt deshalb voller Vorfreude auf die Partie: "Auf dieses Derby freue ich mich besonders, auch nachdem ich schon unzählige Handballspiele in meinem Leben gesehen habe. Flensburg gegen Kiel, das ist immer klasse, kampfbetont, die Zuschauer flippen aus – das macht richtig Laune."

Kiel thront als souveräner Tabellenführer an der Spitze der DKB-HBL, Flensburg lauert auf dem dritten Tabellenplatz.

"Über den Klassiker gegen den THW Kiel muss man eigentlich gar nicht viel sagen", sagte Flensburgs Kapitän Tobias Karlsson und ergänzte: "Jeder weiß, dass es ein ganz besonderes Spiel ist mit vielen Emotionen und besonderen Momenten auf beiden Seiten."

Der Welthandballer Stephan glaubt sogar an einen Überraschungssieg der Flensburger.

"Ich denke schon, dass Kiel sich am Ende in der Meisterschaft durchsetzen wird. Aber ich bin eher skeptisch, dass Kiel jetzt in Flensburg gewinnt. Die SG hat in den letzten Jahren zu Hause gegen Kiel immer gut ausgesehen, hat den THW teilweise vom Platz gefegt. Ich glaube fast, dass die Flensburger Kiel wieder schlagen werden. Für die Spannung in der Bundesliga wäre das natürlich super", sagte Stephan.

SPORT1 zeigt die Partie ab 18.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel