vergrößernverkleinern
Ivano Balic von der HSG Wetzlar
Ivano Balic spielt seit 2013 bei der HSG Wetzlar. © Getty Images

Der zweimalige Welthandballer Ivano Balic vom Bundesligisten HSG Wetzlar beendet im Sommer seine Karriere. Das gab der 35 Jahre alte Kroate am Mittwoch auf der Homepage seines Vereins bekannt. "Es war eine schwierige Entscheidung, denn ich fühle mich in Wetzlar unheimlich wohl und habe Spaß daran, ein Teil dieser Mannschaft zu sein", sagte der Weltmeister und Olympiasieger.

Rückraumspieler Balic, der seit 2013 für Wetzlar aufläuft, lehnte das Angebot zur Vertragsverlängerung ab. "Die vielen Jahre auf höchstem Niveau haben Spuren hinterlassen, und man muss wissen, wann der richtige Zeitpunkt ist, seine Karriere zu beenden. Ich denke, im Sommer ist der passende Moment gekommen", sagte Balic.

HSG-Geschäftsführer Björn Seipp bedauert den angekündigten Rückzug des 198-maligen Nationalspielers: "Ohne Zweifel werden wir einen herausragenden Spieler und Publikumsliebling verlieren. Er war und ist ein Vorbild, hat die Mannschaft auf und abseits des Spielfeldes geprägt und ihr ein Stück weit eine neue Mentalität vermittelt."

Balic hatte mit Kroatien 2003 den WM-Titel und 2004 in Athen Olympiagold gewonnen. 2003 und 2006 wurde er zum Welthandballer gewählt. In seiner Vereinskarriere spielte Balic für RK Split, RK Metkovic, Portland San Antonio, RK Zagreb, Atletico Madrid und Wetzlar.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel