vergrößernverkleinern
Andreas Wolff
Andreas Wolff spielt seit 2013 für Wetzlar © imago

HSG Wetzlar kann auch in der kommenden Saison mit Nationaltorhüter Andreas Wolff planen.

Der Tabellenneunte einigte sich mit dem 23-Jährigen darauf, eine im Vertrag verankerte Ausstiegsklausel zum 30. Juni aufzuheben. Das teilte der Klub am Donnerstag mit.

"Andi hat sich in den nunmehr knapp anderthalb Jahren hier in Wetzlar hervorragend entwickelt, und es war klar, dass das in der Liga nicht unbeachtet bleibt. Ich denke, es ist klar, dass ein junger Spieler aufhorcht, wenn deutsche Top-Klubs anklopfen", sagte HSG-Geschäftsführer Björn Seipp: "Umso schöner ist es, dass wir jetzt Klarheit haben, dass er auch in der kommenden Saison unser Trikot tragen wird."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel