vergrößernverkleinern
Bob Hanning ist DHB-Vizepräsident und Manager der Füchse Berlin
Bob Hanning ist Geschäftsführer der Füchse Berlin © getty

Handball-Bundesligist Füchse Berlin hat ein Spieler-Trio verpflichtet und damit seine Kaderplanungen für die kommende Saison abgeschlossen.

Wie der Verein am Montag mitteilte, wurden der spanische Kreisläufer Ignacio Plaza Jimenez (bis 2018), der isländische Linksaußen Bjarki Elisson und der norwegische Linkshänder Kent Robin Tönnesen (beide bis 2017) unter Vertrag genommen.

"Wir wollen nach den wechselhaften Ergebnissen in den letzten Wochen und Monaten im Kader bewusst neue Akzente setzen und haben uns daher in Abstimmung mit Erlingur Richardsson (künftiger Füchse-Trainer, d. Red.) für drei weitere Neuverpflichtungen entschieden", sagte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning.

Das Durchschnittsalter der drei Neuverpflichtungen beträgt 23 Jahre, damit wird das Team weiter verjüngt.

"Die Verpflichtungen sind für uns zukunftsweisend und sollen dem Team helfen, uns die Grundlage für eine erfolgreiche Zukunft zu schaffen", so Hanning weiter.

Der 21 Jahre alte Jimenez kommt vom spanischen Erstligisten Puerto Sagunto, Elisson ist beim Zweitligisten ThSV Eisenach tätig, und Tönnesson geht für die HSG Wetzlar in der Bundesliga auf Torejagd.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel