vergrößernverkleinern
Oliver Heß (r.) trifft kurz vor Schluss zum Sieg für den HC Erlangen
Oliver Heß (r.) trifft kurz vor Schluss zum Sieg für den HC Erlangen © imago

Im ersten Spiel der DKB HBL nach der WM-Pause setzen sich die Franken in einem dramatischen Kellerduell gegen HBW Balingen-Weilstetten durch.

Der HC Erlangen hat erneut seine Heimstärke demonstriert: Der Aufsteiger rang den HBW Balingen-Weilstetten mit 28:27 (16:14) nieder (DATENCENTER: Ergebnisse).

Zum Matchwinner avancierte Oliver Hess, der in letzter Sekunde den Siegtreffer besorgte.

Eine Top-Leistung bot zudem Torwart Nikolas Katsigiannis.

Beste Werfer in der hart umkämpften Partie waren Martin Stranovsky und Nikolai Link (je sechs Tore) für den HCE sowie Alexandros Vasilakis (9:) Sebastian Preß sah in der 56. Minute die rote Karte aufgrund der dritten Zeitstrafe.

Mit 15:29 Punkten kletterten die Franken auf Platz 15 der Tabelle. Die Schwaben (17:25) blieben trotz der Niederlage auf Rang 14 (DATENCENTER: Tabelle).

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel