vergrößernverkleinern
Jens Schöngarth verlässt TuS N-Lübbecke
Jens Schöngarth verletzte sich am kleinen Finger © Getty Images

Nationalspieler Jens Schöngarth vom Bundesligisten TuS N-Lübbecke muss eine längere Verletzungspause einlegen.

Wie der Verein bestätigte, hat der 26 Jahre alte Rückraumspieler am Wochenende einen Kapselriss und ein Knochenödem im kleinen Finger seiner linken Wurfhand erlitten.

Der WM-Teilnehmer wird mindestens einige Wochen lang ausfallen.

Weitere Untersuchungen bei einem Handspezialisten sollen zeigen, ob sich der Verdacht auf einen Bänderriss erhärtet. In diesem Fall wäre eine Operation notwendig. Davon könnte auch abhängen, ob Schöngarths Teilnahme am EM-Qualifikationsspiel gegen Spanien am 3. Mai gefährdet ist.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel