vergrößernverkleinern
Robert Weber
Robert Weber und der SC Magdeburg können auf Platz drei springen © Getty Images

Der SC Magdeburg kann am Samstag (ab 18.55 Uhr im kostenlosen LIVESTREAM auf tv.SPORT1.de) Platz drei in der DKB Handball-Bundesliga erobern.

Der SCM ist vor dem 26. Spieltag punktgleich mit der SG Flensburg-Handewitt, nur die bessere Tordifferenz gibt derzeit den Ausschlag für die Norddeutschen.

Bei der zehntplatzierten HSG Wetzlar will die Mannschaft von Trainer Geir Sveinsson den Konkurrenten überholen und den 33:30-Hinspielsieg bestätigen.

"Zu Hause hat man immer eine Chance. Sicher gehen wir morgen nicht favorisiert in das Spiel, aber wir wollen gegen Magdeburg auch nichts abschenken", sagte Wetzlars Trainer Kai Wandschneider.

Das Heimteam hat einen schmerzlichen Ausfall zu beklagen: Ex-Weltstar und Spielmacher Ivano Balic fällt aus. "Ivano hat eine Knieverletzung und seit 10 Tagen nicht trainiert. Ihn können wir nicht ersetzen. Ivano ist der Mann bei uns, der den Unterschied ausmachen kann", meinte Wandschneider.

Besondere Vorsicht ist vor Liga-Toptorjäger Robert Weber geboten. Der Magdeburger hat in 26 Spielen bereits 201 Tore erzielt. Auch wegen seiner Treffer darf der SCM von der Champions League träumen.

SPORT1 berichtet ab 18.55 Uhr im kostenlosen LIVESTREAM auf tv.SPORT1.de von HSG Wetzlar - SC Magdeburg. Alle Spiele der DKB HBL können Sie via LIVESCORES auf SPORT1.de und in der SPORT1 App verfolgen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel