vergrößernverkleinern
Fabian van Olphen vom SC  Magdeburg
Fabian van Olphen hofft mit Magdeburg auf den zwölften Sieg in Serie © Getty Images

Beim SC Magdeburg läuft es derzeit. Nach der erfolgreichen Qualifikation für das REWE Final Four im DHB-Pokal wollen die Schützlinge von Trainer Geir Sveinsson auch in der DKB Handball-Bundesliga ihren Lauf fortsetzen.

Der SCM strebt in Hamburg beim HSV Handball den zwölften HBL-Sieg in Folge an (ab 20.10 Uhr im kostenlosen LIVESTREAM auf tv.SPORT1.de).

"In Hamburg ist es immer wichtig, dass unsere Abwehr funktioniert und wir zu einfachen Toren kommen. Der HSV ist momentan nicht richtig einzuschätzen", warnte Sportchef Steffen Stiebler und Sveinsson ergänzte: "Der HSV hat eine gute Mannschaft. Zu Hause haben wir verloren. Vom Hinspiel kann man viele Sachen benutzen, die wir in Hamburg unbedingt besser machen wollen."

Die Saison des HSV dagegen gleicht einer Achterbahnfahrt. Zuletzt blamierten sich die Hansestädter bei der 23-30-Klatsche gegen Abstiegskandidat Ludwigshafen-Friesenheim.

SPORT1 überträgt die Partie HSV Handball gegen SC Magdeburg ab 20.15 Uhr im kostenlosen LIVESTREAM auf tv.SPORT1.de und begleitet das Spiel in den LIVESCORES auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel