Video

Irre Szene beim Kracher zwischen dem THW Kiel und den RN Löwen. Andy Schmid packt beim Freiwurf für die Mannheimer kurz nach Abpfiff sein imaginäres Freiwurfspray aus.

Der Schweizer Andy Schmid hat im Spitzenspiel der DKB HBL zwischen dem THW Kiel und den Rhein-Neckar Löwen (23:23) für eine kuriose Szene gesorgt.

Als die Gäste nach Ablauf der Spielzeit noch einen Freiwurf zugesprochen bekamen, hatte der Spielmacher der Mannheimer seinen großen Auftritt.

Zunächst beschwerte er sich, dass sich die Kieler Mauer zu nah am ausführenden Spieler, Kim Ekdahl Du Rietz, platziert habe. Dann holte er sein imaginäres Freiwurfspray heraus und zog - wie die Referees im Fußball - eine Linie.

Der Freiwurf brachte für die Löwen nichts mehr ein, die Entfernung zum Kieler Tor war zu groß.

In der Meisterschaft bahnt sich eine ähnlich spannende Schlussphase wie in der letzten Saison an. Das Spiel zwischen Tabellenführer Kiel und dem Zweiten endete 23:23. (Datencenter: Tabelle der DKB HBL)

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel