vergrößernverkleinern
Gabor Langhans traf in der Schlusssekunde zum Ausgleich © Getty Images

Pokalsieger Füchse Berlin hat in der DKB Handball-Bundesliga im Rennen um einen Europapokal-Platz einen wichtigen Sieg verpasst.

Die Berliner kassierten am Mittwochabend im Heimspiel gegen den TuS N-Lübbecke in der letzten Sekunde den Gegentreffer zum 30:30 (13:15)-Endstand. Mit 33:27 Punkten bleiben die Füchse Tabellensiebter, MT Melsungen (33:25) belegt als Sechster derzeit den letzten EHF-Pokalplatz.

Gabor Langhans glich mit der letzten Aktion per Siebenmeter für Lübbecke aus. Langhans war mit acht Treffern auch der beste Werfer der Begegnung.

Im Kampf um den Klassenerhalt feierte GWD Minden einen 31:24 (16:9)-Erfolg gegen HBW Balingen-Weilstetten und bleibt mit 22:38 Punkten vor Ex-Meister TBV Lemgo (20:40) auf dem ersten Nichtabstiegsplatz.

Zum Mindener Heimsieg steuerte Aleksandar Svitlica sechs Tore bei.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel