Video

Der THW hat den Fünften Göppingen zu Gast (20.10 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 u. im STREAM). Frisch Auf könne ein Spitzenteam sein, meint Stefan Kretzschmar.

Für den THW Kiel geht es gegen Frisch Auf Göppingen darum, ein Zeichen zu setzen (ab 20.10 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, im GRATIS-LIVESTREAM und im LIVETICKER) - ein Zeichen an Verfolger Rhein-Neckar Löwen, dass es im Kampf um die Meisterschaft nichts mehr zu holen gibt.

Einen Sieg und ein besseres Torverhältnis liegen die Kieler vor den Löwen. Mit einer Niederlage gegen die Göppinger, die Punkte für den europäischen Wettbewerb brauchen, käme aber wieder richtig Feuer in das Rennen um die Meisterschaft (Ergebnisse und Spielplan).

"Göppingen ist ein unangenehmer Gegner und steht zu Recht auf Platz 5", wertet SPORT1-Experte Stefan Kretzschmar in seiner Kolumne. "Wenn die einen Lauf haben und in ihr Spiel kommen, ist das eine Spitzenmannschaft."

Die Statistik spricht für den Gastgeber und amtierenden Meister: Die Gäste aus Schwaben holten in ihrer Bundesliga-Geschichte in Kiel bislang nur einen einzigen Auswärtssieg, der aus der Saison 1978/79 stammt.

Michael Kraus und Co. müssen also über sich hinauswachsen, um in der lautstarken Sparkassen-Arena zu bestehen.

Und Kiel hat wieder einen Lauf - sowie das Double fest vor Augen. Denn nach dem 31:23-Erfolg gegen MOL-Pick Szeged in der EHF Champions League und dem Einzug ins Final Four-Turnier haben die Zebras auch in der Königsklasse zurück in die Erfolgsspur gefunden.

Im Final-Turnier um die europäische Handball-Krone in Köln trifft Kiel im Halbfinale auf MKB-MVM Veszprem.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel