vergrößernverkleinern
Frank Steffel wurde 2013 als Präsident der Füchse wiedergewählt
Frank Steffel bleibt im Amt © imago

Frank Steffel bleibt für zwei weitere Jahre Präsident des Gesamtvereins Füchse Berlin-Reinickendorf, zu dem unter anderem die Handball-Bundesligamannschaften der Männer und Frauen gehören.

Der 49-Jährige wurde auf der Mitgliederversammlung einstimmig im Amt bestätigt. "Wir konnten in den zehn Jahren meiner Präsidentschaft viel erreichen. Wir möchten uns weiterhin im deutschen und europäischen Handball einen Namen machen", sagte Steffel.

Die Berliner Handballer sind am Wochenende Gastgeber des Final Four im EHF-Cup.

Halbfinalgegner der Füchse ist RK Velenje/Slowenien, den zweiten Finalisten ermitteln der HSV Hamburg und Skjern Handbold/Dänemark.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel