vergrößernverkleinern
HSV Hamburg v SC Magdeburg - DKB HBL
Jens Häusler muss zahlreiche Ausfälle kompensieren © Getty Images

Vor dem Nordderby gegen die SG Flensburg-Handewitt (ab 15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) plagen den HSV Handball arge Verletzungssorgen.

Mannschaftskapitän Pascal Hens kann wegen eines Infekts im Duell  mit dem Pokalsieger nicht auflaufen und auch Torhüter Johannes Bitter fällt wegen muskulären Probleme aus.

Des Weiteren muss Trainer Jens Häusler auf Davor Dominikovic, Hans Lindberg, Stefan Schröder und Johan Petersson verzichten.

"Wir müssen gegen Flensburg zwar auf wichtige Spieler verzichten, wollen uns gegen unseren Nordrivalen aber gut präsentieren. Dazu müssen wir alle an einem Strang ziehen.", sagte Häusler im Vorfeld der Partie.

Flensburg braucht im Kampf um Platz drei in der DKB HBL aber dringend zwei Punkte, denn Konkurrent Magdeburg spielt ebenfalls am Sonntag.

Die Magdeburger müssen dann bei den Füchsen Berlin ran (ab 16.55 LIVE im TV auf SPORT1+). Ein Spiel, das viel Brisanz birgt, denn vor zwei Wochen bezwang Magdeburg die Füchse im DHB-Pokal-Halbfinale.

Berlin feierte zuletzt mit dem Triumph im EHF-Cup den  größten Erfolg der Füchse-Vereinsgeschichte und ist nun heiß auf die Revanche.

SPORT1 zeigt das Nordderby zwischen SG Flensburg-Handewitt und dem HSV Handball ab 15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM. Das Duell zwischen den Füchsen Berlin und dem SC Magdeburg gibt es ab 16.55 LIVE im TV auf SPORT1+ zu sehen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel