vergrößernverkleinern
Hofft auf den dritten Sieg in Folge: Lemgos Trainer Florian Kehrmann
TBV-Trainer Florian Kehrmann freut sich auf Neuzugang Gustav Rydergard © Getty Images

Gustav Rydergard wechselt zum TBV Lemgo.

Der Abwehrspezialist wechselt nach einen Jahr beim rumänischen Tabellendritten Dinamo Bukarest wieder zurück in die Bundesliga, wo er zuvor fünf Jahre bei der TSV Hannover-Burgdorf spielte.

Für Trainer Florian Kehrmann ist der Schwede, der einen Ein-Jahres-Vertrag erhält, der perfekte Transfer: "Ich freue mich, dass wir den sehr abwehrstarken und erfahrenen Kreisläufer verpflichten konnten. Er hat sehr viel Bundesligaerfahrung und wird gerade die Abwehr in der nächsten Saison nach dem Umbruch deutlich verstärken."

Auch TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike zeigte sich sehr glücklich über den Transfer des 1,98 m großen Abwehrhünen: "Gustav verfügt über große nationale und internationale Spielerfahrung, hat eine sehr professionelle Einstellung und passt auch menschlich perfekt zum TBV Lemgo. Er ist eindeutig eine Verstärkung für unsere Mannschaft und wird der Abwehr viel Stabilität verleihen."

Gustav Rydergard ist nach Anton Mansson und Jonathan Stenbäcken der dritte Schwede im neu zusammengestellten Kader des TBV Lemgo. In seiner Zeit in Hannover bestritt er 121 Bundesligaspiele und verfügt durch die Einsätze im EHF-Pokal auch über internationale Erfahrung. Von den Fans wurde der einsatzfreudige Schwede, der sich sehr auf seinen Einsatz im TBV-Trikot mit der Rückennummer 18 freut, regelmäßig zum beliebtesten Spieler gewählt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel