vergrößernverkleinern
THW Kiel v TBV Lemgo - DKB HBL
Patrick Wiencek schließt beim Final Four der Champions League ab © Getty Images

Der THW Kiel bindet einen Leistungsträger langfristig: Patrick Wiencek bekommt einen Rentenvertrag. Sein alter Kontrakt wäre ohnehin noch drei Jahre lang gelaufen.

Handball-Rekordmeister THW Kiel hat sich langfristig die Dienste von Kreisläufer Patrick Wiencek gesichert.

Der 26 Jahre alte deutsche Nationalspieler verlängerte seinen ursprünglich bis zum 30. Juni 2018 datierten Vertrag bei den Kielern vorzeitig bis 2021.

Wiencek war 2012 vom VfL Gummersbach nach Kiel gewechselt und gewann mit den "Zebras" seitdem drei Meisterschaften (2013 bis 2015) und den DHB-Pokal (2013).

2009 debütierte er in der deutschen Nationalmannschaft.

"Ich fühle mich unglaublich wohl beim THW und in Kiel", sagte Wiencek: "Seit meinem Wechsel 2012 hat sich für mich vieles positiv verändert. Ich bin ein echter Kieler geworden, und das möchte ich, solange ich Handball spiele, bleiben. Es gibt keine größere Ehre für einen Handballer, als das THW-Trikot zu tragen."

Auch THW-Geschäftsführer Thorsten Storm freute sich über die Entscheidung des Kreisläufers: "Patrick hat sich in Kiel zu einer Führungsperson beim THW und in der Nationalmannschaft entwickelt. Er ist der beste Beweis, dass man es als junger Spieler auch beim THW Kiel schaffen kann, wenn Bodenständigkeit, Fleiß und Erfolgshunger auf Talent treffen."

Darüber hinaus soll Kiel angeblich den Vertrag mit Trainer Alfred Gislason bis zum Saisonende 2019 verlängert haben. Dafür gab es allerdings zunächst keine offizielle Bestätigung.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel