vergrößernverkleinern
SG Flensburg-Handewitt v FA Goeppingen - DKB HBL
Lasse Svan erzielte sechs Tore beim Sieg gegen den Bergischen HC © Getty Images

Pokalsieger SG-Flensburg-Handewitt hält sich schadlos und bleibt in der Tabele oben. Dabei hat die SG beim Bergischen HC lange Mühe, erst am Ende läuft's.

DHB-Pokalsieger SG Flensburg-Handewitt hat sein zweites Saisonspiel in der DKB Handball-Bundesliga gewonnen und damit die Tabellenführung erfolgreich verteidigt.

Das Team von der Förde setzte sich beim Bergischen HC mit 29:22 (15:13) durch und liegt damit vor den ebenfalls verlustpunktfreien Teams der MT Melsungen und des SC Magdeburg.

Erst am Mittwoch komplettieren der Deutsche Meister THW Kiel gegen den TSV Hannover-Burgdorf (LIVE im TV auf SPORT1 und im STREAM) und Vizemeister Rhein-Neckar Löwen gegen Aufsteiger ThSV Eisenach den zweiten Spieltag.

Kiel und die Löwen hatten ihre Auftaktspiele ebenfalls gewonnen.

Bis kurz vor dem Ende konnte der Bergische HC, der sich nach zwei Niederlagen vorerst in der Abstiegszone wiederfindet, die Partie gegen Flensburg offen halten, dann bauten die Gäste in den letzten fünf Minuten ihre Führung von drei auf sieben Tore aus.

Erfolgreichste Werfer waren mit jeweils sechs Treffern Linkshänder Holger Glandorf, Rechtsaußen Lasse Svan und Linksaußen Anders Eggert für Flensburg sowie die beiden Rückraumspieler Alexander Oelze und Maximilian Hermann für die Gastgeber.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel