Video

Die Rhein-Neckar Löwen sind standesgemäß in die neue Saison der Bundesliga gestartet.

Beim TBV Lemgo gewann der Vizemeister nach einer souveränen Vorstellung 32: 26 (16:12) und setzte sich an die Tabellenspitze der DKB HBL.

Die Füchse Berlin mussten dagegen ein 20:23 (12:14) bei MT Melsungen hinnehmen.

Valiullin ist Eisenachs Matchwinner

Der TSV Hannover-Burgdorf schlug Frisch Auf Göppingen zum Auftakt nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte mit 26: 23 (9:13), der ThSV Eisenach gewann gegen TuS N-Lübbecke 31:30 (18: 16).

Azat Valiullin gelang fünf Sekunden vor Schluss das Siegtor.

Die Löwen setzten sich acht Minuten vor dem Ende auf vier Tore ab und hielten Lemgo auf Distanz.

Acht Tore von Uwe Gensheimer

Bester Werfer der Gäste aus Mannheim war Nationalmannschaftskapitän Uwe Gensheimer mit acht Toren. Für Lemgo trafen Jonathan Stenbacken und Rolf Hermann jeweils fünfmal.

Berlin hielt das Spiel bis zu Beginn der Schlussviertelstunde offen, erst dann setzten sich die Melsunger auf drei Tore ab und sicherten sich den Heimsieg.

Michael Müller erzielte fünf Tore für die Gastgeber, auf die gleiche Ausbeute kamen die Berliner Drago Vukovic und Petar Nenadic.

Der erste Spieltag geht am Sonntag zu Ende. Meister THW Kiel tritt beim VfL Gummersbach an (ab 14.50 Uhr LIVE im TV auf SPORT1), Pokalsieger SG Flensburg-Handewitt empfängt HBW Balingen-Weilstetten (17.15 Uhr). 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel