vergrößernverkleinern
Andy Schmid trifft drei Sekunden vor Schluss
Andy Schmid erzielte gegen den BHC acht Tore © Getty Images

Die Rhein-Neckar Löwen feiern in der DKB HBL im sechsten Spiel den sechsten Sieg und verteidigen die Tabellenführung. Der Bergische HC schnuppert aber an der Überraschung.

Die Rhein-Neckar Löwen haben ihre weiße Weste in der DKB HBL gewahrt.

Die Mannschaft von Trainer Nikolaj Jacobsen setzte sich nach anfänglichen Problemen beim Bergischen HC mit 24:21 (11:10) durch. Mit dem sechsten Sieg im sechsten Saisonspiel behaupteten die Löwen Platz eins in der Tabelle vor der MT Melsungen (10:0).

Der Bergische HC kam vor 2429 Zuschauern in der Uni-Halle Wuppertal besser in die Partie. Zwischenzeitlich betrug die Führung der Gastgeber drei Tore.

Nach dem Wechsel zogen die Löwen mit einem Zwischenspurt auf drei Tore davon und brachten den Vorsprung souverän ins Ziel. Bester Werfer des Vizemeisters war Andy Schmid mit acht Treffern, Alexander Oelze traf bei der fünften Saisonniederlage des BHC mit fünf Toren am sichersten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel