vergrößernverkleinern
Raahauge Petersen von den Füchsen Berlin
Raahauge Petersen markiert acht Treffer © Imago

EHF-Pokalsieger Füchse Berlin und Altmeister VfL Gummersbach haben am dritten Spieltag der Bundesliga deutliche Siege gefeiert.

Die Füchse fuhren vor 7205 Zuschauern gegen Aufsteiger DHfK Leipzig mit 34:27 (18:13) ebenso ihren zweiten Saisonerfolg ein wie Gummersbach beim 29:24 (10:11) gegen die HSG Wetzlar.

Der frühere Meister TBV Lemgo, der in der Vorsaison nur hauchdünn dem Abstieg entgangen war, feierte beim 30:28 (14:11) gegen die noch punktlose HBW Balingen-Weilstetten seinen ersten Saisonsieg.

Aufsteiger ThSV Eisenach unterlag dem Vorjahressechsten MT Melsungen nach langer Führung unglücklich 27:30 (13:12). Der TSV Hannover-Burgdorf wurde seiner Favoritenrolle beim 29:24 (14:13) gegen den Bergischen HC gerecht. Frisch Auf Göppingen besiegte den TUS N-Lübbecke souverän mit 28:22 (14:12).

Matchwinner für die Füchse gegen den Überraschungsaufsteiger aus Sachsen war Fredrik Raahauge Petersen mit acht Toren.

In der Saison 2009/10 spielten die Leipziger, bei denen der frühere Nationalspieler und SPORT1-Experte Stefan Kretzschmar im Aufsichtsrat sitzt, noch viertklassig. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel