vergrößernverkleinern
THW Kiel v HSG Wetzlar - Toyota HBL
Igor Anic bestritt für den THW Kiel von 2007 bis 2010 102 Spiele in der DKB HBL © Getty Images

Ein französischer Nationalspieler mit THW-Vergangenheit soll die Lücke am Kreis schließen. Geschäftsführer Torsten Storm schwärmt. Bereits ein Einsatz im Topspiel ist möglich.

Der THW Kiel ist bei seiner Suche nach einem Ersatz für Kreisläufer Patrick Wiencek fündig geworden.

Wie der THW am Mittwoch bekanntgab, wechselt der 28-jährige Welt- und Europameister Igor Anic vom französischen Erstligisten HBC Nantes an die Förde.

Der 28-jährige Anic lief bereits von 2007 bis 2010 in der DKB HBL für die Zebras auf (102 Spiele, 149 Tore), gewann in dieser Zeit dreimal die deutsche Meisterschaft, zweimal den DHB-Pokal und 2010 die Champions League. Im Anschluss ging der französische Nationalspieler, der beim THW einen Vertrag bis Saisonende erhält, zudem zwei Jahre für den VfL Gummersbach auf Torejagd.

"Mit diesem Anruf hatte ich nicht gerechnet. Umso mehr freut es mich, dass mein aktueller Verein es mir ermöglicht hat, dem THW Kiel in dieser schwierigen Situation helfen zu können", so Anic.

Storm von Anics Qualitäten überzeugt

Geschäftsführer Thorsten Storm erwartet sich viel vom 1,96 Meter großen Franzosen: "Igor kennt den THW Kiel, Alfred Gislason und die Bundesliga. Er ist 28 Jahre alt, deutschsprachig und offensivstark. Mit seiner großen Erfahrung wird er uns zu diesem Zeitpunkt in unserer schwierigen Personalsituation ganz sicher helfen können, die gesetzten Ziele in dieser noch langen Saison zu erreichen."

Wiencek hatte sich im Champions-League-Spiel gegen die SG Flensburg-Handewitt einen Kreuzbandriss zugezogen und wird für den Rest der Saison ausfallen.

Einsatz im Topspiel möglich

Da Anic ab sofort spielberechtigt ist, könnte er bereits im Spitzenspiel der DKB HBL bei den Rhein-Neckar Löwen am Mittwochabend (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) für den THW auflaufen.

In der Champions League kann Anic nach Abschluss der Gruppenphasen-Hinrunde Mitte November eingesetzt werden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel