vergrößernverkleinern
Jonas Thümmler bleibt HC Erlangen erhalten
Die Handballer in der DKB HBL werden in den kommenden Spielen mit Trauerflor auflaufen © Getty Images

Der Deutsche Handballbund (DHB) hat mit Entsetzen auf die Terroranschläge von Paris reagiert.

Als Zeichen der Solidarität mit den Opfern wird es in den Bundesligen der Männer und Frauen an diesem und den kommenden Spieltagen eine Schweigeminute geben. Zudem werden Spieler und Schiedsrichter mit Trauerflor auflaufen.

"In der Stunde des Leids und der Verzweiflung der Franzosen zeigen sich die Handball-Bundesligen der Männer und Frauen, der Deutsche Handballbund und alle Landesverbände tief betroffen über die Opfer und solidarisch mit den Betroffenen", hieß es in einem Statement des DHB: "Gleichzeitig unterstreicht der deutsche Handball die große Bedeutung des Breiten- und Spitzensports für Weltoffenheit, Toleranz, Respekt, Hilfsbereitschaft und Fairplay. Für diese unverzichtbaren Werte stehen auch der deutsche Handball und seine Fans ein."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel