Video

Der Handball-Rekordmeister sichert sich die Dienste von Nationaltorwart Andreas Wolff von der HSG Wetzlar. Der 24-Jährige freut sich bei SPORT1 riesig über seinen Wechsel.

Der THW Kiel aus der DBK HBL darf sich auf einen neuen Schlussmann freuen.

Nationaltorhüter Andreas Wolff wird zur Saison 2017/2018 von der HSG Wetzlar zu den "Zebras" wechseln.

"Ich habe mich erst einmal gefreut wie ein Kind an Weihnachten", beschrieb der Keeper bei SPORT1 seine Freude über den Transfer zum Rekordmeister.

Der 24-Jährige unterschrieb in Kiel einen Vertrag über drei Jahre und soll als Stellvertreter von Niklas Landin aufgebaut werden.

Wolff hat damit schon jetzt eines seiner Karriereziele erreicht: "Es war mein Jugendtraum, hier zu spielen. Ich habe nicht lange darüber nachgedacht. Das ist der beste Verein der Welt."

"Ihm gehört die Zukunft"

Der THW verspricht sich viel von ihm.

"Andreas Wolff hat sich mit beständig guten Leistungen bei der HSG Wetzlar in den Kader der Nationalmannschaft gespielt. Wir sind überzeugt davon, dass er bei uns einen weiteren Sprung nach vorn machen kann. Ihm gehört die Zukunft im deutschen Tor", sagt THW-Trainer Alfred Gislason.

"Der Spieler und sein Berater haben uns die Gründe für diese Entscheidung ausführlich erläutert. Andi möchte den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen", sagte HSG-Geschäftsführer Björn Seipp.

Bisher absolvierte Wolff zwölf Länderspiele, in der DHB-Auswahl debütierte er am 2. November 2013 gegen Norwegen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel