vergrößernverkleinern
Michael Roth klettert mit MT Melsungen auf Platz zwei
Michael Roth klettert mit MT Melsungen auf Platz zwei © Getty Images

Das Überraschungsteam setzt sich gegen Frisch Auf Göppingen souverän durch und bleibt in der Tabelle am Spitzenreiter dran. Die Füchse Berlin haben deutlich mehr Mühe.

Das Überraschungsteam MT Melsungen bleibt Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen in der DKB HBL auf den Fersen.

Die Hessen eroberten mit dem 31:21 (16:10) gegen Frisch Auf Göppingen und 20:4 Punkten den zweiten Tabellenplatz vor der SG Flensburg-Handewitt (19:5).

Die nach zwölf Spielen noch ungeschlagenen Löwen sind am späteren Mittwoch gegen Aufsteiger DHfK Leipzig gefordert.

Weitaus mehr Mühe hatten die Füchse Berlin gegen den VfL Gummersbach. Nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg setzten sich die Hauptstädter mit 26:24 (17:13) durch und kletterten in der Tabelle mit 15:9 Punkten auf Rang sechs.

Die Spiele im Stenogramm:

MT Melsungen - FA Göppingen 31:21 (16: 10)
Tore: Rnic (6), Sellin (6), Allendorf (4), Danner (4), Schneider (4), M. Müller (3), P. Müller (1), Forstbauer (1), Maric (1), Boomhouwer (1) für Melsungen - Lobedank (4), Sesum (4), Fontaine (3), Schiller (2), Barud (2), Kraus (2), Kaufmann (1), Berg (1), Späth (1), Halen (1) für Göppingen
Zuschauer: 3032

Füchse Berlin - VfL Gummersbach 26:24 (17:13)
Tore: Nenadic (7), Elisson (7), Vukovic (4), Vrazalic (2), Weyhrauch (2), Wiede (2), Tonnesen (1), Plaza Jiminez (1) für Berlin - Kuhn (6), Ernst (5), Santos (3), Heyme (3), Persson (3), Schroter (2), Schroder (2) für Gummersbach
Zuschauer: 6124

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel