vergrößernverkleinern
Goran Suton war seit Saisonbeginn Trainer des TuS N-Lübbecke
Goran Suton war seit Saisonbeginn Trainer des TuS N-Lübbecke © dpa Picture-Alliance

Der Tabellenletzte der DKB HBL reagiert auf die sportliche Misere und trennt sich von seinem Coach Goran Suton. Wer den Kroaten in Lübbecke beerbt, ist noch offen.

Der TuS N-Lübbecke hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Trainer Goran Suton getrennt.

Das gab der Tabellenletzte der DKB HBL in einer Pressemitteilung bekannt. "Die Klubführung sieht den Klassenerhalt in akuter Gefahr und sich zum Handeln gezwungen", hieß es in dem Statement.

Als Interimstrainer leiten zunächst der bisherige Teammanager Zlatko Feric und der Co-Trainer Hans-Georg Borgmann das Training der Ostwestfalen.

Suton hatte erst zu Saisonbeginn das Traineramt in Lübbecke übernommen. Zuletzt blieb der Kroate mit seinem Team zehn Spiele in Folge ohne Sieg, am Wochenende kam seine Mannschaft nicht über ein Unentschieden gegen Aufsteiger TVB Stuttgart hinaus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel