Video

Bei Domagoj Duvnjak sieht es im Spiel bei den Füchsen Berlin lange nicht so aus, als könnte er der Matchwinner werden. Doch nach einem Zusammenbruch dreht der Kroate auf.

Domagoj Duvnjak hat den wichtigen Sieg des THW Kiel bei den Füchsen Berlin mit gemischten Gefühlen erlebt.

Der Rückraumspieler war in der Pause zusammengesackt und musste sich übergeben. Anschließend lieferte der Kroate aber eine bärenstarke Leistung ab und führte den Titelverteidiger mit sieben Treffern (insgesamt acht) nach der Pause zum Erfolg.

"Er übergibt sich und bringt dann so eine Leistung - überragend", sagte Trainer Alfred Gislason bei SPORT1.

Ungewollt nahm er bei seiner Spielanalyse auch Duvnjak nochmal aufs Korn. "In der zweiten Halbzeit haben wir flüssiger gespielt", meinte Gislason.

Nach dem achten Saisonerfolg (16:6 Punkte) verbesserten sich die Kieler auf den fünften Tabellenplatz.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel