vergrößernverkleinern
Der HSV Hamburg setzt seinen Spielbetrieb zunächst fort
Michael Biegler kann den HSV derzeit nicht betreuen, weil er sich mit Polen auf die EM vorbereitet © Getty Images

Der Hamburger SV muss das Auswärtsspiel in Lübbecke eigentlich ohne seinen Cheftrainer Michael Biegler bestreiten. Der ist überraschend aber plötzlich doch vor Ort.

Der HSV Handball hat das Auswärtsspiel beim TuS N-Lübbecke souverän gewonnen - und das überraschend unter den Augen seines Trainers Michael Biegler.

Der Coach des von der Insolvenz bedrohten Bundesligisten war unerwartet von einem Nationalmannschaftslehrgang aus Polen angereist. Der 54-Jährige wird Polen bei der Europameisterschaft im eigenen Land (15. bis 31. Januar) betreuen und stand dem HSV daher eigentlich nicht zur Verfügung.

Beim Sieg in Lübbecke (30:27) sollte er daher kurzfristig durch Hamburgs Verbandstrainer Adrian Wagner ersetzt werden. Biegler zeigte sich von der Leistung seines Teams angetan: "Die Mannschaft hat das Spiel sehr selbständig und seriös vorbereitet. Die Jungs haben einen tollen Job gemacht."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel