vergrößernverkleinern
Lars Kaufmann von Frisch Auf Göppingen
Lars Kaufmann (l.) zeigt eine starke Vorstellung © Imago

Frisch Auf Göppingen setzt sich gegen Magdeburg durch. Die SG Flensburg-Handewitt bezwingt Lübbecke und ist wieder erster Verfolger von Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen.

Frisch Auf Göppingen hat am 17. Spieltag der Bundesliga einen klaren Sieg eingefahren. 

Gegen den SC Magedeburg entschieden die Göppinger das Duell der punktgleichen Teams vor eigenem Publikum klar mit 32:24 (16:12) für sich.

Überragender Spieler der Hausherren war Lars Kaufmann mit 10 Toren. Marko Bezjak war mit fünf Treffern bester Schütze der Magdeburger. 

Die SG Flensburg-Handewitt ist in der Bundesliga wieder erster Verfolger von Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen.

Das Team von Trainer Ljubomir Vranjes gewann beim Tabellenletzten TuS N-Lübbecke 25:19 (15:12) und verdrängte mit 27:7 Zählern den Nordrivalen THW Kiel (26:6) wieder vom zweiten Platz der DKB HBL hinter den souverän führenden Löwen (32:2).

Einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf feierte am Samstag der Bergische HC, der sich mit 31:30 (15:14) gegen den TBV Lemgo durchsetzte.

Vorletzter und weiter stark unter Druck bleibt ThSV Eisenach nach einem 24:36 (12:15) gegen TSV Hannover-Burgdorf.

Flensburger Matchwinner war Lasse Svan, der neun Tore erzielte.

Für die "Recken" aus Hannover trafen Timo Kastening, Sven-Sören Christophersen, Erik Schmidt und Lars Lehnhoff als beste Werfer ihres Teams jeweils sechsmal.

In Solingen gelang Maximilian Weiss mit der Schlusssirene der Treffer zum Sieg des BHC gegen Lemgo. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel