vergrößern verkleinern
HSG Wetzlar v HSV Hamburg - DKB HBL
Kai Wandscheider (Mitte) belegt in der DKB HBL mit seinem Team derzeit Rang sechs © Getty Images

Die Hessen verpflichten mit Philipp Weber einen weiteren Spieler von Liga-Konkurrent Leipzig und schließen ihre Planungen ab. Bei der HSG erwartet man sich viel vom Neuzugang.

Die HSG Wetzlar verstärkt sich zur kommenden Saison mit Philipp Weber.

Der Rückraumspieler kommt von Liga-Konkurrent SC DHfK Leipzig zu den Hessen und erhält einen Zweijahres-Vertrag.

Mit der Verpflichtung des 23-jährigen Rechtshänders ist der Kader der HSG für die kommende Saison nun komplett.

"Wir freuen uns sehr, dass sich Philipp für die sportliche Perspektive entschieden hat, die ihm die HSG Wetzlar bieten kann", so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. "Philipp kann, wenn er hart und kompromisslos an sich arbeitet, hier in Wetzlar den nächsten wichtigen Schritt in seiner noch jungen Karriere machen. Wir sind überzeugt davon, dass er das Zeug zum Nationalspieler besitzt und einen ähnlichen Weg, wie viele junge, deutsche Spieler vor ihm, einschlagen kann."

Die HSG hatte zuvor bereits Webers Teamkollege Philipp Pöter für die nächste Spielzeit verpflichtet. Zudem wechseln Rückraumspieler Stefan Kneer (Rhein-Neckar Löwen), Torhüter Benjamin Buric (Gorenje Velenje/Slowenien), Kreisläufer Anton Lindskog und Rechtsaußen Kristian Björnsen (beide IFK Kristianstad/Schweden) im Sommer an die Lahn.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel