vergrößernverkleinern
THW Kiel v TSV Hannover-Burgdorf - HBL
Lars Lehnhoff fehlt Hannover mehrere Wochen © Getty Images

DKB Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf muss wochenlang ohne Lars Lehnhoff auskommen.

Der Linksaußen hat sich im Training einen Riss der Strecksehne im kleinen Finger der rechten Hand zugezogen. Nach Kapitän Torge Johannsen, Csaba Szücs und Morten Olsen ist Lehnhoff (29) der vierte Ausfall. 

"Diese Verletzung ist für uns ärgerlich, denn Lars hat sich körperlich zuletzt sehr gut gefühlt und war im Dezember ein Garant für unsere aufsteigende Formkurve", sagte Trainer Jens Bürkle. Ob Lehnhoff bis zum Start in die zweite Saisonhälfte beim TuS N-Lübbecke am 13. Februar wieder fit wird, ist fraglich. Der Heilungsverlauf beträgt laut Bürkle "in der Regel sechs Wochen".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel