vergrößern verkleinern
Martin Ziemer reifte in Hannover zum Nationalspieler
Martin Ziemer reifte in Hannover zum Nationalspieler © Getty Images

Die TSV Hannover-Burgdorf kann auch im Zukunft auf die Dienste von Martin Ziemer setzen. Der Torhüter verlängert seinen Vertrag bei den Recken trotz "anderer Optionen".

Die TSV Hannover-Burgdorf und Martin Ziemer gehen in der DKB Handball-Bundesliga weiter gemeinsame Wege. Die "Recken" verlängerten den auslaufenden Vertrag des Torhüters bis 2018.

Der 32-Jährige spielt seit 2012 in Hannover und reifte dort zum Nationalspieler.

"Es gab zwar auch andere Optionen, aber mir war schnell klar, dass ich meine Zukunft in Hannover verbringen möchte", begründete Ziemer seine Entscheidung.

Auch Trainer Jens Bürkle freut sich über den Verbleib seines Stammkeepers: "Die Torhüterposition gehört, wie man nicht zuletzt bei der Europameisterschaft hervorragend beobachten konnte, zu den wichtigsten im Handballsport. Wir können uns freuen, dass wir weiterhin über ein starkes Gespann im Tor verfügen werden."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel