Video

Kurz nach dem Titelgewinn bei der Handball-EM entwenden Diebe Laptop und Smartphone des Nationalspielers. Dieser ärgert sich nach dem Vorfall bei SPORT1 auch über sich selbst.

Auch Handball-Europameister sind nicht vor Langfingern gefeit.

Diese Erfahrung musste Fabian Wiede am Donnerstag machen, als er nach Trainingsende den Parkplatz vor dem Sportforum Hohenschönhausen betrat.

"Eine Scheibe meines Autos war eingeschlagen und Sachen daraus geklaut. Das war nicht so schön", sagte der Rückraumspieler der Füchse Berlin zu SPORT1.

Die dreisten Diebe entwendeten unter anderem einen Laptop, ein iPhone und auch Wiedes Reisepass.

"Mein iPhone war sowieso kaputt"

Der 22-Jährige nimmt den Vorfall gelassen hin. "Mein iPhone war sowieso kaputt und auf dem Laptop war nichts Wertvolles drauf", erklärt der 22-Jährige, der sich selbst eine Mitschuld gibt: "Ich bin wütend auf mich, dass ich den Laptop ins Auto genommen habe."

Nach den Titelfeierlichkeiten und einigen Tagen Training beginnt für Wiede am Sonntag wieder der Liga-Alltag. In Berlin messen sich die Füchse Berlin als Fünfter mit der um einen Rang besseren platzierten MT Melsungen (ab 17 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM).

Bereits zuvor überträgt SPORT1 die Partie von Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen gegen Göppingen (Sonntag, ab 14.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel