vergrößernverkleinern
Pascal Hens (l.) wurde 2007 mit Deutschland Weltmeister
Pascal Hens (l.) wurde 2007 mit Deutschland Weltmeister © Getty Images

Pascal Hens verlässt den insolventen HSV Hamburg und wechselt in die dänische Liga. Auch einen Noch-HSV-Kollegen des Weltmeisters zieht es wohl dort hin.

Nach dem Bundesliga-Aus des insolventen HSV Hamburg wechselt der ehemalige Handball-Weltmeister Pascal Hens (35) nach Dänemark.

"Ich werde ab sofort in der dänischen Boxer Herreligaen für den HC Midtjylland auflaufen und versuchen, mit dem Team noch ein paar Plätze nach oben zu klettern", schrieb Hens bei Facebook.

Der Rückraumspieler wurde am Dienstag beim Tabellenelften vorgestellt und erhält nach übereinstimmenden Medienberichten einen Vertrag über anderthalb Jahre.

Hens spielte seit 2003 an der Elbe und gewann mit den Hamburgern 2011 die deutsche Meisterschaft sowie 2013 die Champions League.

"Ich hätte nie gedacht, dass ich noch mal für ein anderes Team als dem HSV Handball auflaufen würde, aber durch die besonderen Umstände ist es nun doch so gekommen", sagte Hens.

Der HSV hatte sich mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb zurückgezogen.

Auch Hens' bisheriger HSV-Kollege Casper Mortensen wechselt wohl nach Dänemark. Seinen neuen Klub wolle er am Dienstag verraten. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel