vergrößern verkleinern
Der BHC feiert einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt
Der BHC feiert einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt © SPORT1

Der Bergische HC feiert einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf und beendet eine schwarze Auswärtsserie. Gastgeber Lemgo verpasst eine großen Schritt aus der Abstiegszone.

Der Bergische HC hat die Abstiegsränge in der DKB Handball-Bundesliga verlassen. Der BHC gewann beim TBV Lemgo 28:26 (10:11) und holte sich den ersten Auswärtssieg der Saison.

Der BHC, der bereits das Hinspiel gewonnen hatte, kletterte damit auf Platz 15. Ex-Meister Lemgo verpasste dagegen einen großen Schritt aus der Abstiegszone.

"Es ist ein unbeschreibliches Gefühl", freute sich BHC-Spieler Christian Hoße bei SPORT1. "Eigentlich war es eine Frage der Zeit bis wir endlich mal wieder punkten. Dass es bei unserer Auswärtsbilanz heute klappt, ist natürlich umso schöner."

Hoße war zusammen mit Maximilian Hermann und Arnor Thor Gunnarsson (alle 5) bester Torschütze. Bei Lemgo überzeugte Rolf Hermann mit acht Treffern.

Der Bergische HC hat nun einen Punkt Vorsprung auf den ThSV Eisenach, der 20:26 (7:15) beim Tabellensechsten HSG Wetzlar unterlag.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel