vergrößern verkleinern
Kai Häfner
Kai Häfner (l.) laboriert an den Folgen eines Mittelhandbruchs © SPORT1

Kai Häfner hofft nach seinem Mittelhandbruch auf ein Comeback in der laufenden Spielzeit. Der EM-Held von Hannover-Burgdorf schielt bei SPORT1 nach Rio.

Deutschlands EM-Held Kai Häfner hofft nach seiner Verletzung auf ein baldiges Comeback. Eine Rückkehr in der laufende Saison hat der Rückraumspieler des TSV Hannover-Burgdorf noch nicht abgehakt.

"Wir müssen sehen, wie sich der Heilungsverlauf gestaltet. Ich will auf jeden Fall nochmal eingreifen in dieser Saison", sagte der Linkshänder bei SPORT1.

Häfner hatte sich beim Testspiel der deutschen Handball-Nationalmannschaft gegen Katar einen Mittelhandbruch an der Wurfhandseite zugezogen. Für den Saisonhöhepunkt hofft er wieder einsatzbereit zu sein.

"Olympia in Rio ist das absolute Highlight dieses Jahr. Da will man dabei sein und sich vorher noch einmal präsentieren. Aber erst einmal steht die Reha an und dann sehen wir weiter", ergänzte Häfner.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel