vergrößernverkleinern
SG Flensburg Handewitt v SC DHFK Leipzig  - DKB HBL
Lukas Binder und Leipzig holen den nächsten Sieg © Getty Images

Der SC DHfK Leipzig setzt sich souverän gegen den TVB Stuttgart durch revanchiert sich für die Hinspiel-Niederlage. Mit dem Sieg verlässt der Liga-Neuling die Abstiegszone.

Der SC DHfK Leipzig hat das Aufsteiger-Duell in der DKB Handball-Bundesliga gegen den TVB Stuttgart souverän für sich entscheiden und mit dem höchsten Saisonsieg erfolgreich Revanche für die Hinspielniederlage (26:28) genommen.

Die Mannschaft von Trainer Christian Prokop setzte sich am 24. Spieltag mit 31:24 (18:9) gegen die Schwaben durch und verabschiedete sich mit ihrem achten Saisonerfolg endgültig aus der Abstiegszone. (Die Tabelle der DKB HBL)

Der zuletzt zweimal in Folge siegreiche TVB Stuttgart muss sich dagegen angesichts von nur sechs Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz weiter Sorgen machen. In Leipzig stand der TVB von Beginn an auf verlorenem Posten.

Die Sachsen zogen über 3:0, 8:3 bis zur Halbzeit immer weiter davon und ließen sich den klaren Vorsprung nach der Pause nicht mehr aus der Hand nehmen.

Beste Werfer beim SC waren Lukas Binder (6) und Philipp Peter (6/5), bei Stuttgart trafen gleich fünf Spieler je viermal.

Das Spiel im Stenogramm:

DHfK Leipzig - TVB Stuttgart 31:24 (18:9)

Tore: Binder (6), Weber (6/5), Strosack (5), Jurdzs (3), Herth (2), Poter (2), Meschke (2), Milosvic (2), Semper (1), Steinert (1), Roscheck (1) für Leipzig - Weiss (4), Friedrich (4), Kisum (4), M'Bengue (4), Spatz (4/3), Schweikardt (2), Schimmelbauer (1), Fotaache (1) für Stuttgart

Zuschauer: 4019

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel