Video

Der THW Kiel meldet sich nach der Länderspielpause im Titelrennen zurück. Die Zebras dominieren Göppingen und revanchieren sich für die deutliche Hinspiel-Niederlage.

Rekordmeister THW Kiel hat sich nach der langen Länderspielpause im Titelrennen eindrucksvoll zurückgemeldet.

Das Team von Trainer Alfred Gislason siegte am 27. Spieltag gegen Frisch Auf Göppingen mit 38:29 (20:12) und bleibt dem Führungs-Duo Rhein-Neckar Löwen und SG Flensburg-Handewitt weiter auf den Fersen. (Die Tabelle der DKB HBL)

"Es ist nicht so leicht, nach drei Wochen Pause wieder in den Rhythmus zu kommen. Dementsprechend war es ganz wichtig, dass wir von Anfang an konzentriert und konsequent aufgetreten sind", sagte Kiels Steffen Weinhold bei SPORT1.

Revanche fürs Hinspiel

Das Hinspiel hatte Göppingen nach einer starken Leistung 29:21 gewonnen. "Im Hinspiel hat alles geklappt für uns, für Kiel lief es da nicht so gut. Heute war es genau andersrum", erklärte Göppingens Lars Kaufmann am SPORT1-Mikrofon. "Wir haben fast 40 Tore bekommen - so kann man kein Handball spielen."

Video

Titelverteidiger Kiel verkürzte mit nun 41:7 Punkten den Abstand auf den Spitzenreiter aus Mannheim (44:6) auf nur noch drei Punkte, und hat noch ein Spiel weniger.

Eisenach und BHC zittern

In den anderen Partien am Samstagabend mussten die abstiegsbedrohten Teams ThSV Eisenach und Bergischer HC Heimniederlagen hinnehmen und vergrößerten ihre Abstiegssorgen erheblich. Im Ostduell verloren die Aufsteiger aus Thüringen gegen den SC Magdeburg mit 23:29 (11:13) und bleiben auf dem 16. Rang, der in die zweite Liga führen würde.

Auch der Bergische HC bleibt akut gefährdet.

Durch das 28:31 (14:17) gegen Aufsteiger DHfK Leipzig liegt der DHB-Pokal-Halbfinalist weiter auf Platz 15, nur ein Punkt trennt den BHC von Eisenach.

Die Spiele im Stenogramm:

THW Kiel - FA Göppingen 38:29 (20:12)

Tore: Ekberg (9/2), Vujin (7/1), Duvnjak (6), Anic (3), Brozovic (3), Canellas (3), Jaanimaa (2), Klein (2), Lackovic (2), Dahmke (1) für Kiel

Schiller (7/3), Kneule (6), Kaufmann (4), Halen (3), Kristensen (2), Sesum (2), Späth (2), Barud (1), Berg (1), Pfahl (1) für Göppingen

Bergischer HC - DHfK Leipzig 28:31 (14:17)

Tore: Herman (8), Nippes (4), Oelze (4/2), Hosse (3/1), Thor Gunnarsson (3/1), Weiss (3), Szilagyi (2), Aflitulin (1) für Bergischer

Weber (7/4), Semper (5), Binder (4), Jurdzs (3), Milosevic (3), Strosack (3), Janke (2), Steinert (2), Meschke (1), Sommer (1) für Leipzig

ThSV Eisenach - SC Magdeburg 23:29 (11:13)

Tore: Criciotoiu (4), Hansen (4), Mackovsek (4), Schliedermann (4), Ragnarsson (2), Wöhler (2), Heinemann (1), Hruscak (1), Urban (1) für Eisenach

Damgaard (6), Haaß (5), Zelenovic (5), Weber (4), Grafenhorst (3), Bagersted (2), Musche (2/1), Schöngarth (2) für Magdeburg

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel