vergrößernverkleinern
Der VfL Gummersbach setzte sich im Hinspiel am 31. Oktober 2015 mit 31:27 gegen Frisch Auf Göppingen durch © imago

Göppingen will seinen Lauf in der DKB HBL fortsetzen. Die Schwaben treten mit Rückenwind gegen den VfL Gummersbach an. Doch die Hausherren sind gewarnt.

Platz sechs in der DKB HBL und den Sieg im EHF-Pokal im Rücken: Frisch Auf Göppingen geht als leichter Favorit in das Duell am 32. Spieltag mit dem VfL Gummersbach am Samstag (ab 20.15 Uhr im LIVESTREAM).

Die Schwaben haben eine bewegte Woche hinter sich. Nach einem souveränen Auftritt gegen Gastgeber HBC Nantes sicherten sich die Göppinger zum dritten Mal nach 2011 und 2012 den Pokal im zweitwichtigsten europäischen Wettbewerb.

Es folgte ein Arbeitssieg in Eisenach. Die Reise- und Feierstrapazen sind nun aus den Knochen geschüttelt, wie Göppingens Trainer Magnus Andersson versichert.

"Wir erwarten eine schwere Aufgabe. Der VfL spielt eine gute Saison und hat das Hinspiel verdient gewonnen", sagt der Schwede. Damals siegte Gummersbach zuhause mit 31:27.

Der Altmeister ist heiß auf die Aufgabe bei Frisch Auf und will die Chance auf Rang sechs in der DKB HBL wahren. "Wir werden den Kampf annehmen und möchten das Spiel so lange wie möglich offenhalten", erklärt Coach Emir Kurtagic.

Bei Göppingen steht ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Michael Kraus, der sich im Training eine Blessur an der Halswirbelsäule zugezogen hat.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel