vergrößernverkleinern
© SPORT1-Grafik: Paul Haenel/Getty Images/Imago

Hammer-Duell am 31. Spieltag der DKB HBL: Der THW Kiel empfängt die SG Flensburg-Handewitt. SPORT1 übertragt das Nord-Derby ab 17.30 Uhr LIVE im TV und im LIVETICKER.

Es ist das Kracherduell des 31. Spieltags der DKB HBL: Der Meister THW Kiel empfängt den großen Nord-Rivalen SG Flensburg-Handewitt (ab 17.30 Uhr LIVE im TV und im LIVETICKER).

Für beide Teams ist ein Sieg Pflicht, wollen sie ihre Chance auf die Meisterschaft aufrechterhalten.

Nach dem 30:21 (13:10) gegen Aufsteiger DHfK Leipzig am letzten Spieltag führen die Rhein-Neckar Löwen die Tabelle mit 50:8 Punkten vor der SG Flensburg-Handewitt (47:9) und Kiel (46:10) an.

Der THW erlitt zuletzt bei der 28:29-Pleite bei Pokalsieger SC Magdeburg einen herben Rückschlag.

"Zusätzlich zur immer vorhandenen Brisanz - der wohl größten, was den Derbycharakter im deutschen Handball angeht - ist die Konstellation natürlich unfassbar. Flensburg ist vorbeigezogen und nach Minuspunkten nur ein Punkt hinter den Löwen. Wenn Flensburg gewinnt, ist man der erste Verfolger der Löwen und die Kieler wären abgeschlagen und hätten keine Chance mehr auf die Meisterschaft", verdeutlicht SPORT1-Experte Stefan Kretzschmar die Bedeutung.

Eine Prognose mag er vor dem Spiel nicht abgeben. "Ich kann keinen großen Favoriten ausmachen. Die drei Mannschaften oben spielen alle auf einem Niveau. Da oben kann jeder, ob auswärts oder zu Hause, jeden schlagen. Ich habe schon einige Siege der SG in Kiel gesehen, auch deutliche Siege. Alles ist möglich", sagt Kretzschmar.

Die letzte Begegnung der langjährigen Kontrahenten gewann Flensburg in der Champions-League-Gruppenphase deutlich mit 37:27.

Die Rhein-Neckar Löwen haben am Wochenende spielfrei und können sich das Nord-Derby in aller Ruhe ansehen. SPORT1 begleitet das Spiel ab 17.30 Uhr LIVE im TV, im LIVETICKER und in der SPORT1 App.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel