vergrößernverkleinern
Der THW Kiel um Dominik Klein (M.) könnte am Ende tatsächlich wieder die Nase vorn haben © SPORT1-Grafik: Philipp Heinemann/Getty Images/dpa Picture Alliance

Die Rhein-Neckar Löwen, der THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt liefern sich in der DKB HBL einen irren Meister-Dreikampf. SPORT1 zeigt das Restprogramm.

Für die Rhein-Neckar Löwen war die Niederlage bei den Füchsen Berlin am Sonntag ein schwerer Schlag. Für den neutralen Handball-Fan aber war es eine wunderbare Nachricht.

Denn nun steuert die DKB HBL auf das wohl spannendste Titelrennen aller Zeiten hin. Die Löwen, der THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt sind nur einen Punkt voneinander getrennt.

So eng war es zuletzt 2002, als sich Kiel, Lemgo und Nordhorn ein Duell bis zum letzten Spieltag lieferten.

Auch Erinnerungen an das Herzschlagfinale 2014 werden wach, als sich der THW um die Winzigkeit von zwei Toren gegen die Löwen durchsetzte. (SERVICE: Die Tabelle der DKB HBL)

Den Badenern droht nun der Titel des ewigen Vizemeisters.

Drei der letzten vier Spiele finden in der Fremde statt, Kiel und Flensburg spielen allerdings noch direkt gegeneinander. Der Verlierer muss sich wohl aus dem Titelrennen verabschieden.

Video

SPORT1 zeigt das Restprogramm der Titelrivalen:

Rhein-Neckar Löwen (48:8 Punkte, Tordifferenz: +183)

Mi., 11.5. Leipzig (A), 20.45 Uhr LIVE im TV und im LIVESTREAM

So, 22.5. Wetzlar (A), 17.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)

So., 29.5. Hannover-Burgdorf (H), 17.10 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 

So., 5.6. TuS N-Lübbecke (A), 15 Uhr

THW Kiel (46:8 Punkte, +135)

Mi., 11.5. SC Magdeburg (A), 18.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

So., 15.5. Flensburg (H), 17.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

So., 22.5. Melsungen (A), 17.15 Uhr LIVESTREAM

Mi., 1.6. Eisenach (A), 20.45 Uhr

So., 5. 6. Stuttgart  (H), 15 Uhr

SG Flensburg-Handewitt (45:9 Punkte, +134)

11.5. Melsungen (A), 19.45 Uhr, ab 19.40 Uhr im LIVESTREAM

15.5. Kiel (A), ab 17.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, ab 17.10 Uhr im LIVESTREAM

21.5. Eisenach (H), 15 Uhr

29.5. Stuttgart (A), 15 Uhr

5.6. Bergischer HC (H), 15 Uhr

Die SPORT1-Prognose:

Die Rhein-Neckar Löwen werden wieder das Nervenflattern bekommen und bei einem der nächsten beiden Auswärtsspiele patzen.

Der THW Kiel wird das nutzen, vorbeiziehen und sich die Butter dann nicht mehr vom Brot nehmen lassen.

Die SG Flensburg-Handewitt wird sich nach einer Niederlage im Derby am Sonntag aus dem Titelrennen verabschieden müssen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel