vergrößernverkleinern
TuS N-Luebbecke v RN Loewen  - DKB HBL
Andy Schmid wurde zum wertvollsten Spieler der abgelaufenen DKB HBL-Saison gewählt © Getty Images

Die Rhein-Neckar Löwen krönen eine märchenhafte Saison. Spieler und Trainer sind überwältigt, die Konkurrenz gratuliert zum Titel. Die Stimmen zur Löwen-Meisterschaft.

Es ist vollbracht: Die Rhein-Neckar Löwen haben einer märchenhaften Saison die Krone aufgesetzt und sich durch einen ungefährdeten Sieg gegen den TuS N-Lübbecke (35:23) im letzten Spiel der Saison den ersten HBL-Titel der Vereinsgeschichte gesichert. 

SPORT1 fasst die Stimmen der überwältigten Spieler, der überglücklichen Team-Verantwortlichen sowie der geschlagenen Konkurrenz aus Flensburg zusammen.

Andy Schmid(Rhein-Neckar Löwen ): "Mir fällt ein riesiger Stein vom Herzen. Wir haben hierfür drei Jahre gekämpft und hätten es auch schon früher verdient gehabt. Es tut so gut, wenn man die ganze Zeit hört, dass man nichts gewinnt. Dass wir es dieses Jahr geschafft haben, wo uns niemand auf dem Zettel hatte, ist unfassbar. Der MVP-Titel ist wunderschön, aber heute bedeutungslos. "

Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen): "Es ist ein supertolles Gefühl, dass man nach so langer Arbeit auch dafür belohnt wird. Der Vizefluch war natürlich ein Thema, es lag enorm viel Druck auf uns nach der Niederlage in Berlin. Danach hat fast jeder darauf gehofft, dass wir noch einmal ausrutschen, aber wir haben als Mannschaft dagegen gehalten und heute ein richtig gutes Spiel gemacht. Wir sind verdient Meister geworden. Wir werden die Schale mit nach Mannheim bringen und dann die Stadt abreißen."

Video

Stefan Kretzschmar (SPORT1-Experte): "Es ist eine sehr homogene und gereifte Mannschaft. Sie werden auch in den nächsten Jahren um den Titel mitspielen. In erster Linie wird der Titel der Region einen Push geben, was Zuschauer und Dauerkartenverkäufe angeht. Der Titel tut dem Verein gut, er tut der Region gut – da kann man sich nur freuen."

Uwe Gensheimer (Kapitän der Rhein-Neckar Löwen): "Jeder kennt unsere Geschichte  - wie hart wir für diesen Titel gearbeitet haben und wie viel wir auch einstecken mussten. Es ist unbeschreiblich, was in uns gerade vorgeht. Es ist eine Genugtuung für die letzten beiden Jahre. Der Wechsel nach Paris war eine bewusste Entscheidung und vielleicht hat mir diese Entscheidung nochmal einen extra Schub gegeben, weil es meine letzte Saison bei den Löwen war, aber das ist mir momentan egal. Jetzt wird einfach nur der Titel gefeiert.

Video

Nicolai Jacobsen (Trainer der Rhein-Neckar Löwen):  "Es ist ein wunderschöner Tag. Es waren vielleicht 2000 Fans hier, die uns wahnsinnig gut unterstützt haben. Die Jungs waren heiß, die gesamte Halle war gelb. Alle haben diesen Titel verdient. Ich bin stolz auf meine Mannschaft und auch der Verein hat über Jahre gut Arbeit geleistet. Auch die Trainer vor mir haben zu diesem Triumph beigetragen, genauso wie die Fans und die Sponsoren. Dass ich die Mannschaft zum Titel führen durfte, ist eine Ehre für mich. Jetzt ist die Luft raus und jetzt müssen wir nur noch feiern."

Alexander Petersson (Rhein-Neckar Löwen): "Ich habe schon viel in meiner Karriere erlebt, aber dieser Titel bedeutet mir sehr viel – mir und meiner Familie. Ich habe keine Worte dafür. Ich weiß nicht, wie viele Fans in Mannheim warten, aber ich freue mich riesig, mit ihnen zu feiern.

Video

Lars Lamade (Geschäftsführer der Rhein-Neckar-Löwen):" Der Titel ist eine Bestätigung dafür, dass man jahrelang doch etwas richtig gemacht hat. Man kann es noch gar nicht beschrieben und es wird jetzt erst einmal ein paar Stunden dauern, bis das gesackt ist. Wenn wir uns heute Abend mit den Fans in Mannheim treffen, wird es ordentlich rund gehen. Wir haben es alle verdient."

Oliver Roggisch (Sportlicher Leiter der Rhein-Neckar Löwen): "Die Jungs werden heute richtig feiern. Wir haben verdammt lange auf den Titel gewartet und dieses Jahr haben wir den Bock umgestoßen. Wir sind unglaublich stolz darauf, dass wir heute abgeliefert haben. Die Mannschaft, der Trainer und das Umfeld waren unfassbar, dieses Jahr hat alles gepasst. Das Team hat jede Sekunde an den Titel geglaubt, auch wenn es mal Rückschläge gab – sie haben einfach nie aufgegeben. Es war das beste Auswärtsspiel meiner Karriere und das wird heute ordentlich gefeiert.  

Video

Dierk Schmäschke (Manager der SG Flensburg-Handewitt): "Glückwunsch an die Rhein-Neckar Löwen, das erkennen wir an. Wir werden allerdings auch feiern, denn wir brauchen uns nicht verstecken. Wir können stolz auf uns sein."

Mattias Andersson (Torhüter der SG Flensburg-Handewitt): "Die Löwen sind ein würdiger deutscher Meister. Wer nach so vielen Spielen oben steht, hat es verdient."

Ljubomir Vranjes(Trainer der SG Flensburg-Handewitt): "Sie haben die gesamte Saison sehr gut gespielt. Die letzten zwei Monate haben sie zwar etwas gestrauchelt, aber sie haben es richtig gut gemacht. Man muss auch bedenken, dass sie die letzten beiden Jahre um die Meisterschaft mitgespielt haben, aber nicht gewonnen haben." 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel