vergrößernverkleinern
Christian Zeitz spielte schon von 2003 bis 2014 beim THW
Christian Zeitz spielte schon von 2003 bis 2014 beim THW © Getty Images

Christian Zeitz kommt überraschend aus Veszprem zurück zum THW Kiel. Trainer Alfred Gislason freut sich schon auf den 35-Jährigen.

Christian Zeitz gibt ein überraschendes Comeback beim THW Kiel.

Der 35 Jahre alte Rechtsaußen hat nach zwei Jahren beim ungarischen Titelträger MKB Veszprem beim deutschen Rekordmeister einen Vertrag bis 2018 unterschrieben:
"Ich habe einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Ich glaube nicht, dass ich noch ein anderes Trikot tragen muss", sagte Zeitz bei HANBALL inside.

Der Weltmeister von 2007 war bereits von 2003 bis 2014 ein Leistungsträger bei den "Zebras". Zeitz weiter: "Für einen Vertrag beim THW-Kiel braucht man wenige Argumente."

Glücklich war er bei seinem alten Klub nicht mehr: "Ursprünglich hätte ich bis 2017 in Veszprém spielen sollen. Allerdings hat es in der letzten Saison einen Wechsel in der Vereinsführung gegeben. Plötzlich gab es auch eine Unstimmigkeit bezüglich der Gültigkeit meines Vertrages und mein Weg in die Bundesliga war frei."

"Die vergangene Spielzeit hat gezeigt, dass wir uns noch breiter als bisher aufstellen müssen. Christian ist variabel einsetzbar, mit ihm wird unser Spiel noch schwerer auszurechnen sein", begründete TWH-Trainer Alfred Gislason den Transfer.

In der abgelaufenen Saison waren die Schleswig-Holsteiner ohne Titelgewinn geblieben. Genau das will Zeitz ändern: "Ich habe richtig Lust, mit dem THW weitere Titel zu holen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel