vergrößernverkleinern
HANDBALL-OLY-2016-RIO-FRA-GER
Finn Lemke debütierte im Januar 2014 in der Nationalmannschaft © Getty Images

Finn Lemke wird dem SC Magdeburg nach dieser Saison in der DKB HBL den Rücken kehren und zur MT Melsungen wechseln. Dort spielt dann auch ein weiterer EM-Held.

Europameister Finn Lemke (24) wechselt zur kommenden Saison in der DKB HBL von Pokalsieger SC Magdeburg zur MT Melsungen.

Der Rückraumspieler, mit der Nationalmannschaft Bronzemedaillengewinner bei den Olympischen Spielen in Rio, hat einen Dreijahresvertrag bis 2020 unterschrieben.

Dies gaben die Nordhessen bekannt.

Nächster Hochkaräter nach Reichmann

Lemke folgt damit seinem Nationalmannschafts-Kollegen Tobias Reichmann (28), den die Melsunger bereits Anfang August zur kommenden Saison verpflichtet hatten.

Auch der Rechtsaußen, derzeit für den polnischen Meister und Champions-League-Sieger Vive Kielce aktiv, wurde für drei Jahre ab 2017 gebunden.

"Ich habe mich für die MT entschieden, weil mir der Verein schon in den ersten Gesprächen ein besonderes Gefühl vermittelt hat", sagte Lemke, stellte aber gleichzeitig klar: "Ich werde bis zum letzten Tag meines Vertrages alles für meinen derzeitigen Verein SC Magdeburg geben."

Lemke soll Momir Rnic (28) ersetzen, der Vertrag des Serben läuft aus.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel