vergrößernverkleinern
HANDBALL-IHF-PSG-FUECHSE
Kent Robin Tönnesen (r.) gewann mit den Füchsen den Weltpokal © Getty Images

Die Füchse Berlin müssen mehrere Monate auf Kent Robin Tönnesen verzichten. Der Rückraumspieler musste operiert werden, weil sich eine Verletzung verschlimmerte.

Die Füchse Berlin aus der DKB HBL müssen die nächsten Monate auf Rückraumspieler Kent Robin Tönnesen verzichten.

Aus einem Muskelbündelriss in der rechten Wade hat sich ein Kompartmentsyndrom entwickelt.

Der Norweger wurde am Freitag operiert und fällt laut Angaben des Tabellenführers zwischen drei und sechs Monate aus.

Für Tönnesen rückt Christoph Reißky aus der zweiten Mannschaft fest in den Profikader nach.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel