vergrößernverkleinern
SG Flensburg-Handewitt v SC Magdeburg - REWE Final Four Final
Abschied aus Magdeburg: Finn Lemke (r.) sucht eine neue Herausforderung © Getty Images

Finn Lemke sucht eine neue sportliche Herausforderung. Der Europameister verlängert seinen Vertrag nicht, obwohl Magdeburg für ihn an wirtschaftliche Grenzen gehen will.

Finn Lemke hat sich für einen Abschied vom SC Magdeburg entschieden.

Der deutsche Europameister wird seinen noch bis 2017 gültigen Vertrag nicht verlängern.

"Wir haben uns seit Mai um eine vorzeitige Vertragsverlängerung von Finn Lemke bemüht. Nun hat er uns mitgeteilt, dass er unser Vertragsangebot nicht annehmen wird und sich nun eine neue sportliche Herausforderung suchen möchte", erklärte Magdeburgs Sportlicher Leiter Steffen Stiebler. 

Wo Lemkes sportliche Zukunft liegt, ist noch unklar. 

Man sei bei dem Angebot für den EM-Held an wirtschaftliche Grenzen gegangen und habe ihm auch eine stärkere Rolle im Team zugedacht. Der 24-Jährige habe sich jetzt "anders entschieden, was wir bedauern, aber natürlich akzeptieren."

Stiebler zeigte sich überzeugt, dass sich Lemke bis zum letzten Spieltag im SCM-Trikot in den Dienst der Mannschaft stellen werde. Der 2,10 m große Lemke war 2015 vom TBV Lemgo nach Magdeburg gewechselt.

Der Pokalsieger liegt nach drei Spieltagen in der DKB HBL noch ohne Sieg auf dem 15. Tabellenplatz. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel