vergrößernverkleinern
Aufsteiger Coburg um Romas Kirveliavicius kam in seinem ersten Saisonspiel zu einem Überraschungssieg in Melsungen © imago

Aufsteiger HSC 2000 Coburg beginnt seine Saison mit einem Erfolg und schlägt Melsungen. Auch der SC DHfK Leipzig kann sein erstes Spiel in der DKB HBL gewinnen.

Aufsteiger HSC 2000 Coburg hat am ersten Spieltag der DKB Handball-Bundesliga für eine Überraschung gesorgt.

Beim letztjährigen Tabellenvierten MT Melsungen siegte das Team von Trainer Jan Gorr am Sonntag mit 25:20 (11:10).

Video

Bester Werfer für die Franken war Linksaußen Steffen Coßbau mit fünf Toren, Melsungen stellte mit dem Niederländer Jeffrey Boomhouwer den treffsichersten Schützen der Partie (7 Treffer).

Auch Leipzig siegreich

Auch der SC DHfK Leipzig startete mit einem Sieg in die neue Saison.

Am Sonntag besiegte das Team von Trainer Christian Prokop am ersten Spieltag den Bergischen HC klar mit 30:21 (14:8). Bester Schütze der Partie war Leipzigs Rückraumspieler Andreas Rojewski mit acht Treffern.

Für die Gäste kam der Isländer Arnor Thor Gunnarsson auf sechs Tore.

MT Melsungen - HSC 2000 Coburg im Stenogramm

MT Melsungen - HSC 2000 Coburg 20:25 (10:11)

Tore: Boomhouwer (7/4), Rnic (5/3), Schneider (3), Danner (2), Michael Müller (1), Sellin (1), Haenen (1) für Melsungen - Coßbau (5/2), Weber (4), Kirveliavicius (4), Lex (3), Büdel (2), Lilienfelds (2), Harmandic (2), Wucherpfennig (1), Kelm (1), Wetzel (1) für Coburg

Zuschauer: 3.268

SC DHfK Leipzig - Bergischer HC im Stenogramm

DHfK Leipzig - Bergischer HC 30:21 (14:8)

Tore: Rojewski (8/3), Jurdzs (6), Pieczkowski (5), Binder (4), Strosack (2), Janke (2), Milosevic (1), Meschke (1), Semper (1) für Leipzig - Thor Gunnarsson (6/5), Oelze (6), Nippes (3), Preuss (2), Alexander Hermann (2), Maximilian Hermann (2) für Bergischer

Zuschauer: 3354

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel